Lernzeitkonzept


Das Lernzeitkonzept der Andreasschule

Ab dem Schuljahr 2014/ 15 entfallen an drei Tagen pro Woche für alle Kinder der Andreasschule die täglichen Hausaufgaben. Stattdessen wird an diesen Tagen eine Lernzeit in den Schulvormittag integriert. Die Schulkonferenz hat die Einführung der Lernzeit am 01.04.14 beschlossen. Es wird nach den Herbstferien und nach dem 1. Halbjahr des Schuljahres 2014/15 von SchülerInnen, Eltern und dem Schulteam evaluiert.

 

Rahmenbedingungen der Lernzeit:

ž  Klasse

›      1. – 4. Klassen, alle Kinder der Schule nehmen teil

›      Klasse 1/2 arbeiten in einem Fach (Mathematik oder Deutsch)

›      Klasse 3/4 können in zwei Fächern arbeiten

 

ž  Lernzeit

›      eingebettet in den Schulvormittag

›      drei Tage in der Woche à 45 Minuten

›      ein Tag klassische Hausaufgaben (OGS oder zuhause)

 

ž  Lernzeitbegleiter

›      eine Erzieherin und

›      eine Lehrerin, die in der Klasse Deutsch/Mathematik unterrichtet

›      ggf. zwei Lehrerinnen

›      in Ausnahmefällen eine Lehrerin

 

ž  Aufgaben

›      sollen selbstständig bearbeitet werden

›      enthalten eine differenzierte Pflichtaufgabe für alle

›      im Anschluss eine individuelle Zusatzaufgabe oder freie Wahl, z.B. Spiele

Zur besseren Übersicht für Schüler, Eltern, Erzieher und Lehrer führt jedes Kind ein Lernzeitprotokoll. Es trägt seine Lernzeitaufgaben in der Übersicht ein. In dieser Mappe befinden sich auch Informationen für Eltern mit Erläuterungen zu den Rahmenbedingungen der Lernzeit sowie Tipps für häusliche Übungsmöglichkeiten für die einzelnen Schuljahre.

 

  Evaluation des Lernzeitkonzepts

Im November 2014 hat unsere Schule das bestehende Lernzeit-Modell mit Hilfe von Fragebögen evaluiert. Die Ergebnisse können Sie hier einsehen:

Download (PPT, Unknown)

Wir haben das bestehende Modell daraufhin leicht verändert. Alle aktuellen Absprachen zur Lernzeit finden Sie hier:

Download (PDF, Unknown)

 

Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2016 um 23:41 Uhr