allgemeines


Die städtische katholische Andreasschule liegt im Stadtteil Essen-Rüttenscheid an der Ecke Odastraße / Von–Einem–Straße.

Sie ist eine zwei- bis dreizügige katholische Angebotsschule mit 209 Kindern.

Neben der Schulleiterin Frau Kassing besteht das Kollegium aus 12 Lehrerinnen und Lehrern und einer Lehramtsanwärterin.
Die meisten Schüler/Innen gehören den Gemeinden St. Andreas und St. Ludgerus an.
Bildung, Individuelle Förderung und Erziehung der uns anvertrauten Kinder sind Bestimmung und Aufgabe der Schule.
Bei allem Tun gehen wir von der Lebenswirklichkeit der Kinder aus. Diese ist, mehr noch als früher, einem beschleunigten Wandel von Familie, Schule und Umwelt unterworfen. Diesen Wandlungsprozess wollen wir verantwortungsvoll begleiten und gestalten.
Zentrales Ziel ist es, die Orientierung des Kindes in seiner Lebenswirklichkeit zu fördern sowie seine Selbstständigkeit und Handlungskompetenz entwickeln zu helfen.
Als katholische Angebotsschule verstehen wir uns als Schule, in der Menschen in christlichem Geist miteinander leben und lernen und in der Kinder den katholischen Glauben erfahren können. Sie leitet zu ökumenischem Denken und Handeln und so zu Toleranz gegenüber Andersgläubigen an.
Die Andreasschule fasst es als ihre Aufgabe auf, den Kindern neben grundlegenden Kenntnissen und Fertigkeiten auch soziale und personale Kompetenzen zu vermitteln. Durch erziehenden Unterricht wollen wir die Kinder zu verantwortlichem Tun und zur Achtung vor ihren Mitmenschen sowie ihrer Umwelt anleiten.

Nach gemeinsamer Auffassung des Kollegiums sind dies die wesentlichen Erziehungsziele der Andreasschule:

  • Wir nehmen die Schülerinnen und Schüler ernst und nehmen Rücksicht auf ihre jeweiligen Lebensbedingungen.
  • Wir gestalten Lernsituationen so, dass Schülerinnen und Schüler zu Urteilsfähigkeit, zu selbstständigem und verantwortungsbewusstem Handeln hingeführt werden.
  • Das Schulleben wird von uns so gestaltet, dass Grundsätze des katholischen Bekenntnisses in Unterricht und Erziehung zur Geltung kommen.

Die Andreasschule ist „Offene Ganztagsschule“ von 7.00 Uhr – 17.00 Uhr. 132 Kinder erfahren hier unter der Leitung ausgebildeter pädagogischer Fachkräfte einen rhythmisierten Tagesablauf in neu gestalteten Räumlichkeiten. Er beinhaltet neben dem Unterricht auch ein gesundes warmes Mittagessen, qualifizierte Hausaufgabenbetreuung in kleinen Gruppen und pädagogisch wertvolle Projekte am Nachmittag.
Neben der Ganztagsbetreuung bietet die Andreasschule für 85 Kinder in drei Gruppen eine Betreuung von 8 – 1 an. Auch diese Gruppen werden von erfahrenen Erzieherinnen geleitet, die es sich zum Ziel gesetzt haben, in einer ansprechenden Atmosphäre für Förderung, Entspannung und Erholung der Kinder zu sorgen.

 

Letzte Aktualisierung: 23. Oktober 2016 um 13:52 Uhr