Liebe Eltern,

gerade erreichte uns die Information durch das Schulamt der Stadt Essen, dass der Schulstart für die Viertklässler auf Donnerstag, 07.05.2020 verschoben wurde. Daher erhalten Sie durch die Klassenlehrerinnen für Montag bis Mittwoch noch einmal Aufgaben für zuhause.

Weitere Informationen zur Ausgestaltung des Unterrichts etc. erwarten wir in den nächsten Tagen. Sobald wir diese für uns ausgewertet haben, melden wir uns.

Es tut uns allen sehr leid – wir hätten Ihre Kinder sehr gern schon am Montag begrüßt.

Nun freuen wir uns umso mehr auf den kommenden Donnerstag und wünschen Ihnen trotz dieser Nachricht Gelassenheit und ein klein wenig (Galgen)humor.

Herzliche Grüße, bleiben Sie alle gesund!

Ihre Stephanie Kassing

Stand: 30.04.20

 

Liebe Eltern,

anbei eine wichtige Info zum Thema „Betreuungsbeiträge“:

Betreuung OGS / städtische 8-1-Gruppe:

Die Elternbeiträge für Betreuungs-Kinder der OGS und der städtischen 8-1-Betreuung werden für Mai ebenfalls ausgesetzt. Daher möchte ich alle betroffenen Eltern umgehend um Folgendes bitten:

Eltern, die einen Dauerauftrag bei der Stadt eingerichtet haben, bitten wir, den Dauerauftrag für den Monat Mai auszusetzen. Bei erteilten SEPA-Lastschrift-Mandaten erfolgt im Mai 2020 keine Abbuchung.

Bezüglich des Essensgeldes werden wir in der kommenden Woche noch einmal neu entscheiden, wie es weitergeht. Sie erhalten auf jeden Fall den Beitrag zurück, den Sie zu viel gezahlt haben.

Der Förderverein teilt Ihnen wieder gesondert seine Vorgehensweise mit.

Herzliche Grüße

Stephanie Kassing

Stand: 29.04.20

 

Liebe Eltern,

wenn Sie diese Mail öffnen, erwarten Sie sicher gespannt aktuelle Informationen zum Schulstart Ihrer Kinder. Leider muss ich Sie enttäuschen und das fällt mir wirklich nicht leicht. Es gibt mittlerweile Pressemeldungen, in denen von einer Verschiebung des Schulstarts auf Donnerstag, 07.05. die Rede ist. Mehr Informationen haben wir leider auch noch nicht. Daher ist es derzeit für uns (und alle anderen Schulen auch) nicht möglich, Ihnen eine klare Vorgehensweise bezüglich der Wiederaufnahme des Unterrichts für die Klassen 4 zu übermitteln. Wir bedauern dies sehr und bitten wieder einmal um Verständnis, dass wir weitere Weisungen abwarten müssen und uns eventuell erst sehr kurzfristig per Email bei Ihnen melden.

Anmeldungen zur Notbetreuung nehmen wir gern weiterhin bis heute Abend entgegen. Eine „normale“ OGS- oder 8-1-Betreuung für die Viertklässler wird es auch in den nächsten Wochen voraussichtlich nicht geben.

Es tut mir sehr leid, dass ich keine Nachrichten für Sie habe, die irgendeine für Sie gewinnbringende Perspektive erkennen lassen.

Ich wünsche Ihnen von Herzen Kraft, gute Nerven und Gelassenheit!

Herzliche Grüße

Ihre Stephanie Kassing

Stand: 29.04.20

 

Liebe Eltern des Jahrgangs 4,

eine zusätzliche Information, die ggf. für einige von Ihnen wichtig ist, möchte ich Ihnen heute schon zukommen lassen. Es geht um die Beurlaubung von Kindern, die entweder zur sogenannten „Risikogruppe“ gehören oder aber mit Angehörigen zusammenleben, bei denen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht.

Ich zitiere aus den offiziellen Schreiben des Ministeriums:

Kinder, die zur sogenannten „Risikogruppe gehören:

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen (s.u.) haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. In der Folge entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Diesen Schülerinnen und Schülern sollen Lernangebote für zu Hause gemacht werden (Lernen auf Distanz).

Vorerkrankungen:

  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Diabetis mellitus
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

Kinder, die mit Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, bei denen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht:

Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung nach § 43 Abs. 4 Satz 1 SchulG NRW durch die Schulleiterin oder den Schulleiter schriftlich erfolgen.

Bitte melden Sie sich morgen oder am Donnerstag bei uns, wenn Sie diesbezüglich Fragen haben oder Ihr Kind zu einer der beiden Gruppen gehört. Eine schriftliche Mitteilung können Sie nachreichen. Im Falle, dass Ihr Kind aus oben genannten Gründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann, gibt es natürlich weiter Lernpakete von der Klassenlehrerin.

Herzliche Grüße – wir freuen uns sehr auf Ihre Kinder!!!

Ihre Stephanie Kassing

Stand: 28.04.20

 

Liebe Eltern,

unsere Vorbereitungen zur Schulöffnung laufen auf Hochtouren. Um den Einsatz der Lehrer*innen sowohl im Unterricht der Viertklässler als auch in der Notbetreuung besser planen zu können, benötige ich bis morgen, Mittwoch, 29.04., 18 Uhr Ihre Anmeldung für die Notbetreuung in der kommenden Woche, sofern Sie Anspruch darauf haben und keine andere Möglichkeit der Betreuung im häuslichen Umfeld möglich ist. Bitte lassen Sie uns die Anmeldeunterlagen per Mail an stephanie.kassing@schule.essen.de zukommen. Wir benötigen auch eine Angabe der genauen Uhrzeiten.

Wir haben heute erfahren, dass es eine normale OGS- oder 8-1-Betreuung auch für die Viertklässler nicht geben wird.

Uns ist bewusst, dass die Situation rund um die Betreuung Ihrer Kinder mit Sicherheit häufig eine große Herausforderung für Sie bedeutet. Trotzdem appellieren wir noch einmal an Sie: Nutzen Sie die Notbetreuung nur, wenn Sie sie wirklich dringend benötigen. Sie können gern auch tage- oder stundenweise anmelden. Vielen herzlichen Dank!

Spätestens Donnerstagvormittag melden wir uns mit weiteren Infos.

Herzliche Grüße, weiterhin Gesundheit und gute Nerven,

Stephanie Kassing

Stand: 28.04.20

 

Hier noch einmal die Links:

Berufsfelder:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_23.04.2020.pdf

Anmeldeunterlagen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Infos der Erziehungsberatungsstellen

Alle Essener Erziehungsberatungsstellen inklusive der Schulberatungsstelle haben sich zusammengetan und ein gemeinsames Familienberatungstelefon für Kinder, Jugendliche und Eltern eingerichtet. Unter der Nummer 88 51 033 erreichen Kinder, Jugendliche und Eltern am Beratungstelefon Fachkräfte wie Psychologinnen, Sozialpädagogen, Kinder- und Jugendpsychotherapeutinnen. Besonders das Jugendamt hat genau im Blick, dass sich derzeit der Alltag aller Familien verändert und dass fehlende Freizeitangebote und die Quarantänemaßnahmen die Familien vor neue Herausforderungen stellen. Ängste und Sorgen um Gesundheit oder Zukunft auf Seiten der Eltern treffen auf eventuelle Langweile und Unausgeglichenheit bei Kindern oder Jugendlichen. An dieser Stelle finden Sie die Flyer hierzu sowie einen Wochenplaner für Familien.

> Wochenplaner Familie Tipps – PDF Din A4

> Corona-Tipps für Eltern – PDF Din A5

> Corona-Tipps für Eltern – PDF Din A4

 

Link zu den Anmeldeunterlagen:
hier klicken


>Schulöffnung neu

Stand: 13.05.20

>Präsenztage der Jahrgänge ab 11.05.20

Stand: 08.05.20

>Schulöffnung 11.05

Stand: 08.05.20

>Elternbrief Klassen Vier

Stand: 04.05.20

>Elternbrief Notbetreuung-Masken

Stand: 27.04.20

> Elternbrief Videochats-Plattform

Stand: 24.04.20

> Notbetreuung Homeschooling (neu)

Stand: 21.04.20

> Homeschooling nach den Ferien

Stand: 17.04.20

> Elternbrief – Absage Schulveranstaltungen
Stand: 03.04.20

> Elternbrief der Ministerin
Stand: 27.03.20

> Anschreiben der Schulberatung an die Eltern und SchülerInnen der Essener Schulen
Stand: 27.03.20

> Neue Informationen zur Notbetreuung
Stand: 21.03.20

> Weitere Informationen zur Materialabholung
Stand: 18.03.20

> Informationen zur Notbetreuung
Stand: 16.03.20

> Elternbrief zur Schulstoffversorgung
Stand: 16.03.20

> Elternbrief Schulschließung
Stand: 13.03.20

 

Alle Informationen rund um die aktuelle Schulsituation aufgrund der Corona-Krise finden Sie unter „Corona-Infos“.